Menü überspringen

Freilichtmuseum Himmelreich

Freilichtmuseum Himmelreich

Die rätische Siedlung am Himmelreich wurde zu Beginn dieses Jahrhunderts durch starke Unwetter arg in Mitleidenschaft gezogen. Umgefallene und entwurzelte Bäume zerstörten zum Teil das aufragende Mauerwerk und den Ringwall. Ein den ganzen Hügel überwuchernder Springkrautbefall tat sein Übriges.

Ausgelöst durch eine Diplomarbeit der jungen Architektin Daniela Egger über die rätische Himmelreichsiedlung beschloss der Verein nicht nur eine grundlegende Sanierung, sondern darüber hinaus auch die Sichtbarmachung der angenommenen Kubatur der rätischen Häuser und eine umfassende Information der Rahmenbedingungen, unter denen die Menschen hier gewohnt haben.

Das dargebotene Material ist umfassend und eignet sich ausgezeichnet für den Heimatkundeunterricht im Rahmen einer Exkursion.

Das Freilichtmuseum Himmelreich ist über beschilderte Wege sowohl von Wattens als auch von Volders aus zu erreichen. Die Gehzeit beträgt jeweils eine halbe Stunde.

made by mediawerk